Den Leuten auf`s Maul schau`n, zur Sprache bringen, was uns selbst beschäftigt, gemeinsam
Antworten finden auf Fragen, die uns das Leben stellt.
Das alles steckt hinter der Projektidee “schrank & frei”.
Kirchengemeinden und Initiativgruppen in der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg sind aufgerufen, sich an diesem Projekt zu beteiligen.
Und ganz besonders auch Konfigruppen sind eingeladen. Einige steigen schon bald damit ein…
Vor Ort sollen ausgediente Kleiderschränke zu Nachdenk-Orten gestaltet werden. Einzeln können
diese kleinen Räume später von Besucher*innen betreten werden. Im Inneren wird man mit einer
konkreten Fragestellung konfrontiert. In manchen Schränken wird man eigene Antworten
hinterlassen können – in anderen “nur” gucken, fühlen, entdecken. Was alle Schränke jedoch
gemeinsam haben: Du wirst gedanken-bereichert wieder raus kommen!

Am 24. und 25. Februar gibt es eine äußerst günstige Gelegenheit zum Ausprobieren:
Am Freitag von 17-22 Uhr und am Samstag von 9-ca.16 Uhr kann in der MACH!bar in Berne Hand an den Schrank gelegt werden.
Interessierte finden dort einen idealen Ort zum Handwerken und Improvisieren vor. Und das auch noch für nur 20 €.
Veranstalter wird das Impulssemiar von Uwe Fischer, Meike Janßen und Sandra Bohlken.
Anmeldungen bitte an: sandra.bohlken@ejo.de

Weitere Projektinfos gibt`s hier: http://schrank-und-frei.de/

Eine Kooperation von:
Evangelische Jugend Oldenburg (ejo)
Arbeitsstelle für Religionspädagogik (arp) in Oldenburg
Evangelisches Bildungshaus Rastede
Arbeitsstelle für kulturelle Bildung in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.