KAJAK-Netzwerk 13.1. - Protokoll Themen offen… des im letzten Jahr gegründeten KAJAK-Netzwerks wurde mit Spannung erwartet: Wer wird kommen? Wie wird sich die Zusammenarbeit gestalten? Wird es uns gelingen, die Grundzüge der weiteren Zusammenarbeit festzulegen?

Am 13. Januar war es soweit: 11 Pfarrer*innen und Hauptamtliche der Kinder- und Jugendarbeit sowie 2 Praktikantinnen trafen sich hochmotiviert und voller Schwung zum Austausch über Themen und Strukturen rund um die Verknüpfung von Jugendarbeit und Konfirmandenzeit.

Auf unserer recht langen Tagesordnung stand nach einer Begrüßung und Andacht zunächst der KonfiteamTag. Hier galt es, ein Verfahren zu finden, um die noch zur Verfügung stehenden freien Plätze zu vergeben. Schnell waren wir uns über das Verfahren einig und heute, am 3. Februar, haben wir über 100 Anmeldungen aus der ELKiO!

Einen intensiven Austausch gab es zu den KAJAK-Fortbildungsformaten, die in den nächsten Jahren angeboten werden sollen: Wie viele Angebote sind sinnvoll? Soll es neben einem Fachtag im Frühjahr und einem im Herbst noch kleinere Formate – Impulstage – geben? Im Laufe der Gespräche wurde deutlich, dass es zur Zeit wohl wenig Bedarf an kirchenkreisinternen Fortbildungen gibt. Und alle wünschen sich weiterhin Fachtage zu Themen, die beide Arbeitsfelder und / oder die Verknüpfung betreffen. Besonders hervorgehoben wurde dabei das Interesse am gegenseitigen Kennenlernen und am Austausch von Informationen und Erfahrungen.

In einem zweiten Teil sind wir dann der Frage nachgegangen, welche Themen und Inhalte für uns in der nächsten Zeit „dran“ sind. Hier wurden aus einer Fülle von Möglichkeiten als besonders wichtig angesehen:

Nähe und Distanz – Reformation 2017 – Jugend predigt – Rituale – KA & Schule – Friedensstifter/Schritte gegen Tritte – Teamer*innen – Lebenswirklichkeit der Konfis – Leichte Sprache – „handfeste“ Methoden – Aktion 5000 Brote – Konfessionsfreie – Kinder und KA / Übergänge sowie als Vorschlag für ein Jahresthema: Familie

Und zu guter Letzt gab es noch einen bunten Strauß an wichtigen Terminen:

20. April    Sitzung des AK Jukon

4.-8. Mai    Himmlische Fortbildungstage mit einem KAJAK-Workshop am 6. und dem Planspiel zur Reformation am 7. Mai.

30./31. Mai   Treffpunkt Konfirmandenarbeit im RPI Loccum zum Thema: Bibel für und mit Konfis, u. A. mit einem Workshop von Angelika zu Einsatzmöglichkeiten der Religionspädagogischen Praxis (RPP) / Kett-Methode in der Konfirmandenarbeit 

4. Juni   Spielemarkt in Rastede

9./10. November   Bundesweite Tagung zur Konfirmandenarbeit in Villigst, u. A. mit einem Workshop von Matthias und Angelika

 

Das erste KAJAK-Netzwerk-Treffen endete mit der Verabredung eines Termins für das nächste Treffen:

19. Oktober von 9.30 bis 12.00 Uhr 

Der Ort wird noch bekanntgegeben. Wir wollen an diesem Vormittag Weichen stellen für die Verknüpfung, die noch anstehenden Themen weiter erörtern und überlegen, wer sich wo und wann engagieren möchte. Rechtzeitig vorher wird es eine schriftliche Einladung zum Treffen geben. Aber schon jetzt gilt: am 19. Oktober sind alle, die mit uns am KAJAK-Netzwerk weiterarbeiten möchten, herzlich willkommen!

 

Foto: Matthias Hempel

 

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.