Perspektiven – KonfiCamps und KonfiFreizeiten

Vorhin erzählte eine Kollegin, dass sie in ihrer Gemeinde gerade die letzte Konfirmation in diesem Jahr gefeiert haben – und die war eine Einzelkonfirmation aus dem Konfirmationsjahrgang 2020. In der Tat, es war für viele Gemeinden und Konfi-Familien ein langes und herausforderndes Konfizeit-Abenteuer. Respekt und Anerkennung für alle, die geduldig und mutig durchgehalten haben! Und was machen wir jetzt so? Uns auf Weihnachten vorbereiten…

Bei den Freizeiten und Camps habe ich den Eindruck, dass in diesem Jahr seit dem Beginn der Sommerferien die eine Hälfte stattgefunden hat – mit allem Drum und Dran an Hygienekonzepten und Teststrategien – und die andere Hälfte mit Bedauern und Enttäuschung vieler Beteiligten abgesagt wurde. Vor allem größere Gruppen hatten und haben Schwierigkeiten, in Freizeitheimen, Jugendherbergen etc. aufgrund der Pflicht zur Einhaltung von Mindestabständen genügend Raum für ein sorgenfreies Miteinander zu finden. Für alle, die ihre Maßnahmen abgesagt haben, bleibt natürlich die Frage, ob und wie sich diese besonders intensive Gemeinschaftserfahrung bis zur Konfirmation noch nachholen lässt. Der nächste Konfi-Jahrgang steht ja auch schon ins Haus…

Es scheint so zu sein, dass das nächste halbe Jahr noch ganz schön knifflig werden kann, weil die Planbarkeit in der Herbst- und Wintersaison wesentlich von den Möglichkeiten der Innenraumnutzung abhängt. Selbst wenn es erlaubt ist, mit 50 Menschen in einem Raum zu sein, muss das Gefühl, dass das so ok ist und schön und „ungefährlich“, bei vielen erst wieder wachsen – die Sehnsucht nach Gruppe und alter Normalität reicht da nicht immer aus. Letztlich müssen die Verantwortlichen vor Ort mit den Konfi-Familien klären, was für die Mehrheit vertretbar und sinnvoll ist.

Umso schöner, dass an vielen Orten die Planungen von Freizeitmaßnahmen mit Konfis für den nächsten Sommer zuversichtlich anlaufen. Neben den großen KonfiCamps unserer Oldenburgischen Kirche setzen auch die Wittenberger KonfiCamps für 2022 auf ein fröhliches Miteinander mit jeweils 500 Teilnehmer:innen live und in Farbe am historischen Reformationsort. Wer sich für nächstes Jahr also noch nicht festgelegt hat und Lust auf dieses noch junge, aber inzwischen bewährte Format hat, kann sich jetzt anmelden:

Wittenberg: KonfiCamps und Team-Spirit-Camp 2022 – JETZT anmelden

  • KonfiCamp 1 – 17.08. – 21.08.2022
  • KonfiCamp 2 – 24.08.-28.08.2022
  • KonfiCamp 3 – 31.08. – 04.09.2022
  • Eine Premiere feiert dann im nächsten Jahr vom 10.-14. August auch das erste bundesweite Smells like Team Spirit – Camp exklusiv für Teamer:innen, das dieses Jahr noch abgesagt werden musste.

Und hier die Links mit Eindrücken der diesjährigen hybriden Formate und den Infos fürs kommende Jahr:

Hightlightvideo der hybriden KonfiCamps 2021: https://youtube.com/playlist?list=PLov481aKvCxXr1H0Xe86ltefKs5mhV_f4

Infos KonfiCamps:
https://konficamps-wittenberg.de/category/konfis-teilnehmen/
https://konficamps-wittenberg.de/wp-content/uploads/2021/09/Anmeldeformular-2022.pdf

Infos Smells like Team Spirit: https://www.teamspirit-camp.de/

Allein die Ankündigungen zu diesen Formaten lassen meine Stimmung und meine Zuversicht steigen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.