z.B. Masel Tov Cocktail

z.B. Peanut Butter Falcon

Nicht nur die Filme, die beim Deutschen Filmpreis mit der Goldenen Lola ausgezeichnet werden, sind sehenswert (Die Schachnovelle kann ich nur wärmstens empfehlen – garantiert mit anschließendem Redebedarf!).

Auch die Medienstelle der Arbeitsstelle für Religionspädagogik bietet Filme an, die für die gemeindlichen Bezüge ebenso geeignet sind wie für die persönliche Bildung. Ganz bequem von zuhause aus kann z.B. das Medienportal genutzt werden, um online Filme anzuschauen oder auf den eigenen Rechner zu laden. Das Tolle: Die Nutzung des Angebotes ist kostenlos. Materialien zur Erarbeitung gibts inklusive. Einfach registrieren und los gehts.

Zwei Filme, die mich gerade beeindruckt haben:

Masel Tov Cocktail – ein Kurzfilm ab 12 Jahren, der das Leben eines jungen Juden in Deutschland klasse und pfiffig inszeniert darstellt. Tolle Schauspieler, geschickt platzierte Infos, kein Happy End, viel Gesprächsstoff. Die 32 Minuten lohnen sich!
Aus der Filmbeschreibung: „Zutaten: 1 Jude, 12 Deutsche, 5cl Erinnerungskultur, 3cl Stereotype, 2 TL Patriotismus, 1 TL Israel, 1 Falafel, 5 Stolpersteine, einen Spritzer Antisemitismus
Zubereitung: Alle Zutaten in einen Film geben, aufkochen lassen und kräftig schütteln. Im Anschluss mit Klezmer-Musik garnieren.
Verzehr: Vor dem Verzehr anzünden und im Kino genießen. 100% Koscher….“

Peanut Butter Falcon – einfach ein wunderbarer Spielfilm (94 min) für alle ab 12 Jahren: „Das Schicksal vereinigt zwei höchst unterschiedliche Außenseiter auf einem erzwungenen Roadtrip durch den US-amerikanischen Süden. Der 22-jährige Zak will raus! Raus aus dem Altenheim , in das er wegen seines Downsyndroms gesteckt wurde. Doch seine Betreuerin Eleanor weiß die Fluchtpläne ihres Schützlings immer wieder zu durchkreuzen. Angetrieben von seinem großen Traum, Profi-Wrestler zu werden, gelingt Zak eines Nachts doch noch der Ausbruch. Dabei trifft er auf den zwielichtigen Tyler, der selbst auf der Flucht vor rachsüchtigen Fischern ist und eigentlich keine Klette am Bein gebrauchen kann. Doch schon bald werden aus den beiden ungleichen Männern wahre Freunde, die ihre Reise gemeinsam auf einem selbst gebauten Floß fortsetzen wollen. Unverhofft bekommen sie Gesellschaft von Eleanor, die Zak gefolgt ist und ihn unbedingt ins Heim zurückbringen will. Und auch Tylers Verfolger sind dem ungewöhnlichen Gespann schon dicht auf den Fersen.“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.