Jetzt läuft sie ja gerade wieder in unseren Gemeinde. Die Anmeldug für die Konfi-Zeit. Per Gemeindebrief, Zeitungsartikel, persönliche Ansprache, Anschreiben an die jeweiligen Jahrgänge anhand der Gemeindegliederlisten. Mit welchen Argumenten laden wir Jugendliche in unsere Konfikurse ein? Was haben wir zu bieten? Was macht es in den Augen junger Menschen – und nicht nur deren Eltern oder Großeltern – für einen Sinn, mit dabei zu sein?

Wie wäre es mal mit einer plakativen Werbung? Ein professionelles Graffiti am prominenten Ort, um öffentlich darauf hinzuweisen, das es jetzt bald wieder losgeht. So gesehen beim forum Kirche in Bremen: Ein schöne und wichtige Anregung, finde ich.

Erst einmal überhaupt in guten Kontakt kommen. Aufmerksamkeit erregen: „Konfizeit – Deine Zeit!“ Extra für Dich gemacht. Mit viel Engagement und Ideen in Szene gesetzt. Warum und wozu? Das erfahren die Jugendlichen ja erst, wenn sie bei uns angekommen sind. Wenn sie sich einladen lassen. Und das ist beileibe ja nicht mehr selbstverständlich. Oder?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.