PfeilerDSCN1288Luther3Martin Luther und die Reformation auf 95 Spielkarten


Nach der bekannten Spielidee von Anno Domini (Fata Morgana Spiele und Abacusspiele) hat das Landesjugendpfarramt der Evangelischen Jugend in Sachsen ein Kartenspiel für 2 bis 8 Spieler*innen ab 10 Jahren entwickelt.  Es ist ein Reformations-„Geburtstagsgeschenk“ und wird ausschließlich kostenlos an die „Mitfeiernden“ abgegeben.

In der Spielbeschreibung heißt es dazu:

„Im Jahr 1517 hämmerte Martin Luther seine berühmten 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche. 500 Jahre später ist dieses Datum einigermaßen bekannt. Doch wie steht es mit den anderen Jahreszahlen, die die Meilensteine im Leben Luthers und im Verlauf der Reformation bedeuten?

Auf diesen Karten sind einige Jahreszahlen zusammengetragen – 95, um genau zu sein (wie viele auch sonst?). Sie stehen für die wichtigsten Stationen, aber auch für weniger wichtige, aber kuriose Begebenheiten in Luthers Leben und in der Geschichte der Reformation …. – angefangen bei Luthers Geburt im Jahre 1483 bis hin zu den 800 Lutherzwergen auf dem Wittenberger Marktplatz im Jahr 2010.“

Mit schätzen, bluffen und zweifeln gelingt es spielerisch, die Ereignisse chronologisch zu sortieren und in der richtigen zeitlichen Abfolge reihum abzulegen. Oder doch nicht? Wann heiratete Martin Luther Katharina von Bora? Vor oder nach der Hochzeit von Heinrich VIII. und Anne Boleyn? Wann übernimmt die erste Frau ein evangelisches Pfarramt in Deutschland? Und wurde der Deutsche Evangelische Kirchentag davor oder danach gegründet??

Keine Ahnung? Macht nichts! Selbst wenn man die Jahreszahlen nicht kennt, aber ein gutes Gespür für Geschichte hat oder einfach nur das richtige Poker-Face aufsetzt, kann man das Spiel gewinnen. Auf jeden Fall gewinnt man Einblicke in Geschehnisse rund um die Reformation, seien sie nun wichtig oder kurios!

 

Das Spiel ist erhältlich beim

Landesjugendpfarramt der Evangelischen Jugend in Sachsen

Pfr. Dr. Johannes Bartels

Kontakt: Johannes.Bartels@evlks.de

1 Kommentar
  1. Kese
    Kese sagte:

    Auf meine Anfrage hin erhielt ich diese freundliche Antwort. Ich habe bestellt und bin gern bereit, das Spiel hier im CVJM bzw. der ejo auszuleihen.
    Guten Tag Herr Kiesewetter,
    danke für Ihr Interesse. Normalerweise verkaufen wir es nicht. Es ist eine Art Werbegeschenk der Ev. Jugend Sachsen am Rande unserer Veranstaltungen.
    Da sich solch eine Gelegenheit aber für Sie kaum ergeben wird, würden wir es in dem Fall ausnahmsweise zum Selbstkostenpreis von 3,- Euro + Porto verkaufen. 1 Exemplar?
    Freundliche Grüße,
    Johannes Bartels

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.