Jünger als ihr denkt

In der letzten Woche ist die Kampagne der Jugendverbände (ejo, CVJM und VCP) „Jünger als ihr denkt“ gestartet.

Die dazugehörige Internetseite lädt ein, Kirche neu wahrzunehmen als Ort, an dem Menschen unterschiedlichen Alters engagiert sind und sich zu Hause fühlen:

„Unsere Kirche – nur was für alte Leute? Unzeitgemäß und verstaubt? Falsch! Unsere Kirche ist jünger als ihr denkt!

Viele junge Menschen engagieren sich begeistert in unseren Gemeinden und in unseren Jugendverbänden.

Viele junge Menschen feiern begeistert Gottesdienste, erleben auf Freizeiten und Fahrten christliche Gemeinschaft.

Viele junge Menschen setzen sich dafür ein, dass die Welt ein bisschen mehr das wird, was sie ist: Gottes Schöpfung, in der Menschen gleichberechtigt und in Gerechtigkeit und Frieden zusammenleben können.

Lisa, Fabian, Nils und Gerrit (v.l.) hängen zum Kampagnenauftakt ein Banner an die Geschäftsstelle der ejo.

Jünger als ihr denkt! Ja selbst die „Alten“ sind oft jünger, als man denkt, tragen sie doch zahlreiche Erfahrungen nicht nur mit jungen Menschen in sich, sondern auch solche, die sie selber als junger Mensch gemacht haben.

Erinnern Sie sich noch an Ihre Zeit in der Kinder- und Jugendarbeit? Was haben Sie erlebt? Wie haben Sie es erlebt? Und wie haben diese Erfahrungen Sie geprägt in dem, was Kirche noch heute für Sie bedeutet?

Machen Sie mit! Lassen Sie andere Menschen Anteil haben an Ihren Erfahrungen in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit. Ob bei den Pfadfindern oder in der Kirchengemeinde, bei TenSing oder auf Ferienfreizeiten. Was hat Ihnen die Kinder- und Jugendarbeit bedeutet – damals. Und was bedeuten Ihnen diese Erfahrungen noch heute?“

Es lohnt sich, in den nächsten Wochen immer mal wieder nachzusehen unter: https://jugendarbeit-oldenburg.de/

Fotos: ejo/Lucas Scheel

seit 1995 Bildungsreferentin im Landesjugendpfarramt Oldenburg, dort seit 2010 verantwortlich für den Schwerpunkt Verknüpfung von Jugendarbeit und Konfirmandenarbeit - mehr über mich

Schreibe einen Kommentar