712b7ea1Es gibt viele Wege, die Bibel ins Spiel zu bringen. Bibelclouds sind einer davon.

Wer die Bibel von vorne bis hinten lesen will, muss ausdauernd sein. Sogenannte Tagclouds, eine aus dem Internet stammende Darstellungsform, bieten eine Alternative. Tagclouds sind Grafiken, die verblüffend einfach den wesentlichen Gehalt eines Textes auf den Punkt bringen. Begriffe werden entsprechend der Häufigkeit ihres Vorkommens im Text unterschiedlich groß dargestellt.

Martin Wolters nutzt diese Methode und stellt jedes biblische Buch in einer »Bibelcloud« dar. Ein Zugang zur Bibel, der auch Jugendliche und (junge) Erwachsene anspricht.

Nach dem Buch „Bibelclouds. Die Bibel anders sehen“ sind nun auch „Bibelclouds für Konfis“ auf dem Markt.

Wir beteiligen uns an einer Aktion zum Crowdfunding, um die Herstellung von 700 cellophanierten DIN A4 Sets mit 74 Bibelclouds kostengünstig zu finanzieren. Diese Aktion läuft noch bis zum 11. Dezember: Ich finde, eine sehr kreative und moderne Art und Weise, interessante religionspädagogische Materialien auf den Markt zu bringen. Hier ist der Link zur Aktion.

http://i1.wp.com/www.bibelclouds.de/wp-content/uploads/2012/11/978-3-8436-0585-4.jpg

aus: Martin Wolters / Thomas Ebinger (Hg.),Bibelclouds für Konfis, Patmos Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2015 www.verlagsgruppe-patmos.de

Wir haben das Buch mit einem kompletten Foliensatz bei uns in der Medienstelle bzw. in der Konfizeit zur Verfügung – gerne mal reinschauen und für den Praxistest ausleihen!

Zum Reinschnuppern sehr zu empfehlen: Auf der Bibelclouds –  Homepage – finden sich viele Praxistipps für den eiligen und auch geduldigen Anwender. Außerdem gibt es Impulse im Heft: anknüpfen update 2.1. (Impulse für die Konfirmandenarbeit) vom ptz in Stuttgart.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.