So geht Konfi in … Osternburg

KonfiCampOsternburg 2014 JungsIm Frühjahr/Sommer starten die neuen Konfirmandengruppen in den drei bewährten Modellen CAmp, Block und Classic. Die einjährige Konfirmandenzeit führt in das „Basiswissen christlichen Glaubens“ ein und schließt mit der Konfirmation im Frühjahr des nächsten Jahres ab. Es gelten die allgemeinen Rahmenbedingungen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg: 70 Stunden Unterricht, 24 Unterschriften für Gottesdienstbesuche und Projekte.

Modell A: KU-CAmp: In diesem Modell beginnt die Konfirmandenzeit Anfang Juni mit einem ersten Gesamttreffen und setzt sich in monatliche Treffen in den Regionalgruppen fort. Der große Teil des Unterrichtes findet im Konfirmandencamp in den Herbstferien statt, das über sieben Tage im Blockhaus Ahlhorn durchgeführt wird. Im Anschluss an das Konfi-Camp in Ahlhorn geht es weiter in den Regionalgruppen bis zur Konfirmation. Ein erstes Treffen gibt es Anfang Juni.

Modell B: KU-Block: Auch hier beginnt der Unterricht mit einer Einstiegsphase vor den Sommerferien und wird dann in der „Blockphase“ weitergeführt. Regelmäßig finden an Sonnabenden zweimal im Monat Unterrichtseinheiten statt. Ergänzt wird das Modell durch eine Konfirmandenfahrt und einzelne Projekte. Ein erstes Treffen findet im April statt.

Modell C: KU-Classic: Nach einer Einstiegsphase beginnt nach den Sommerferien die Blockphase mit dem wöchentlich stattfindenden Unterricht am Nachmittag (dienstags oder donnerstags).
Die Wochenstunden haben dabei eine Dauer von 90 Minuten. Es finden in dieser Zeit eine Konfirmandenfreizeit über ein Wochenende und eine Projektphase statt. Ein erstes Treffen findet in der Regel Anfang Juni statt.

Für alle Modelle gilt: Jugendliche ab 12 Jahren können zusammen mit ihren Eltern entscheiden, welches Modell ihrer Lebens- und Schulsituation am besten entspricht.
Für alle Modelle unserer Kirchengemeinde, sei es der klassische Unterricht regelmäßig in der Woche oder das Blockmodell, das am Sonnabend stattfindet, oder das Konfi-Camp in den Herbstferien (mit monatlichen Regionalgruppen am Freitag oder Samstag), bleibt es dabei: Ein Jahr lang werden die Jugendlichen in der Konfirmandenzeit begleitet und unterrichtet. Und dann wie immer nach Ostern konfirmiert. Angebote einer engagierten Jugendarbeit schließen sich an.
Zu dem ersten Treffen des jeweiligen Modells wird im Januar/Februar im Jahr vor der Konfirmation schriftlich eingeladen, um dann alle weiteren Termine und Inhalte zu klären.

Für die Konfirmanden, die im Jahr 2017 konfirmiert werden, beginnt der Unterricht im Frühjahr/Sommer 2016, die Anmeldung (inklusive erster Informationen) hat jedoch schon gemäß einer Oldenburger Verabredung am zweiten Montag im Mai für die Jahrgänge 2002 (Juli bis Dezember), 2003 (Januar bis Juni) stattgefunden .

Pfarrer Dr. Stefan Welz, Oldenburg

Veröffentlicht von

Hier schreiben engagierte Menschen unserer Kirche zu wichtigen KAJAK-Themen.

Schreibe einen Kommentar