Sehnsucht

Wonach sehnen Sie sich? Und wo liegen Ihre Sehnsuchtsorte? Die Psychologen behaupten ja, dass Sehnsucht körperlich lokalisierbar sei. Dieses leichte Ziehen in der Brust erinnert uns schmerzhaft an den Unterschied zwischen dem, was ist, und dem, wie wir es uns wünschen. Als Spiegel-online vor einiger Zeit das „schönste deutsche Wort“ suchte, brachte es die Sehnsucht immerhin auf Platz drei (nach Lieben und Gemütlichkeit). Sehnsucht ist mehr als ein Wunsch. Es geht um den Horizont und um das, was dahinter kommt.

Die Ausgabe 4-18 der Zeitschrift das baugerüst geht auf Sehnsuchtssuche, fragt, ob das Paradies ein Sehnsuchtsort sei, wie die Sehnsucht Menschen verändert und warum gerade Weihnachten mit so vielen Sehnsüchten verbunden ist. Die Sehnsucht nach dem besseren Leben ist genauso Thema wie die Frage: „Bist Du der, auf den wir warten?“ (Lk 7, 19) Wie mit der Sehnsucht nach Spiritualität im Resonanzraum Jugendarbeit umgehen und: Sind Jugendarbeiter*innen Sehnsuchtsbegleiter*innen für Jugendliche?

Das 68-seitige Heft mit Hintergrundberichten, Gespräch und Beiträgen aus der Praxis kann bei der Redaktion das baugerüst, Postfach 45 01 31, 90212 Nürnberg,
Mail: baugeruest@ejb.de zum Preis von 5 Euro bestellt werden.
www.baugeruest.ejb.de

Gastautor: Wolfgang Noack, das baugerüst

Veröffentlicht von

Hier schreiben engagierte Menschen unserer Kirche zu wichtigen KAJAK-Themen.

Schreibe einen Kommentar