Konfis und der Gottesdienst – eine spannende Begegnung. Wie bringen wir Konfis den Gottesdienst nahe? Welchen eigentlich? Den liturgisch vertrauten am Sonntagmorgen, den kerzenscheinschönen am Samstagabend, den Jugendgottesdienst mit Band und tollen Mitmachaktionen?

Zu diesem Thema gab es auf dem Pfarrkonvent im Oldenburger Münsterland viel zu sagen und zu diskutieren. Auch darüber, wie wir die Lerndimensionen „Konfi“, „Lebenslauf“ und „Beheimatung am Ort“ miteinander verschränken und je nach unseren Vorlieben besonders stark machen.

Ein Thema wurde nur gestreift, ist aber im Zusammenhang mit Konfiunterricht heiß umstritten: Soll der Besuch des Gottesdienstes freiwillig geschehen oder verpflichtend sein?

Hier einmal ein paar Thesen meines Kollegen Thomas Ebinger als Anregung für die eigene Diskussion:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.