Wind und Regen bringt uns Segen!

Samstag, 9. September, kurz nach 8 an der Kaje in Brake. Der Anmeldepavillon steht, mit einigen Kolleg*innen und Ehrenamtlichen warten wir auf die ersten Konfirmand*innengruppen. Und dann sind sie da: Gruppe für Gruppe trifft an der Kaje ein, mal kleinere mal größere Gruppen haben sich im strömenden Regen frohen Mutes auf den Weg gemacht zum Jugendevent „StrandinSicht“ auf der Weserinsel Harriersand.

Die Fähre bringt sie nach und nach rüber. Auf der Insel werden sie schon erwartet mit einem bunten Bühnenprogramm und vielen Spiel- und Aktionsangeboten.

Fast 2 Jahre lang hat ein Orga-Team aus Ehren- und Hauptamtlichen von ejo und CVJM Ideen entwickelt, verworfen, geplant, gedacht, voller Vorfreude auf diesen Tag hin gearbeitet.

In unseren Vorstellungen schien immer die Sonne, aber nun regnet es ohne Unterbrechung! Davon lassen wir uns nicht beeinflussen.

„Bei Sonnenschein kann jeder!“ sagt Lisa und grinst, während ihr die Regentropfen von der Kapuze ins Gesicht rieseln.

Und es wird ein wunderbarer Tag – trotz Regen, einiger Pannen und Missverständnisse!

Erschöpft, aber zufrieden machen sich am Abend etwa 800 Konfirmand*innen, Jugendliche, Hauptamtliche und Pfarrer*innen auf den Heimweg.

Eine verwegene Schar von etwa 60 Mitwirkenden lässt den Tag – übrigens bei Sonnenschein! – ausklingen und baut am Sonntagvormittag  alle Pavillons und Zelte wieder ab und verstaut Unmengen an Material in Bullis und PKWs.

DANKE an alle Mitwirkenden und an das Zeltplatzteam auf Harriersand!

Einen schönen Bericht mit zahlreichen Fotos gibt es unter:

http://www.evangelische-jugend-oldenburg.de/2017/09/850-junge-menschen-trotzen-wind-und-regen/

Foto: ejo/Jörg Hemmen

seit 1995 Bildungsreferentin im Landesjugendpfarramt Oldenburg, dort seit 2010 verantwortlich für den Schwerpunkt Verknüpfung von Jugendarbeit und Konfirmandenarbeit - mehr über mich

Schreibe einen Kommentar